Tscheggenausstellung St. Leonhard 2011 – 342 Schafen kamen ins Pitztal

Die 1. Tscheggenausstellung in St. Leonhard war hervorragend organisiert. Foto: Knut Kuckel/Tiroler Tscheggenschafer
Die 1. Tscheggenausstellung in St. Leonhard war hervorragend organisiert. Foto: Knut Kuckel/Tiroler Tscheggenschafer
Die Tscheggenschafausstellung findet, jährlich wechselnd, an unterschiedlichen Orten statt. Im vergangenen Jahr wurde sie in Polling ausgerichtet, im kommenden Jahr sind die Tscheggenschafer in Mieming die Veranstalter.

82 Aussteller mit 342 Schafe – die Lämmer nicht zugerechnet – nahmen bei der 1. Tscheggenausstellung am Samstag, dem 26. März 2011 in St. Leonhard im Pitztal teil. Erfolgreicher Veranstalter waren heuer unsere Freunde vom Tscheggenschafverein St. Leonhard. Die Aussteller kamen überwiegend aus ganz Tirol, ein deutscher Aussteller aus Garmisch-Partenkirchen, zwei aus dem Zillertal und die weiteste Anreise hatte ein Aussteller aus Osttirol. 

Tscheggenschaf-Verein Mieming stark vertreten

Neben dem stark vertretenen Tscheggenschafverein Mieming, waren aus unserer Region noch u.a. die Tscheggenschafer aus Polling, Ötztal, Telfs, Axams und Pitztal dabei. Die Tscheggenschafausstellung findet, jährlich wechselnd, an unterschiedlichen Orten statt. Im vergangenen Jahr wurde sie in Polling ausgerichtet, im kommenden Jahr sind wir Tscheggenschafer in Mieming die Veranstalter.

Gruppen-Aufteilung und Preisrichter

Die zu bewertenden Tscheggen in vier Gruppen aufgeteilt: Schafe mit schwarzem Kopf, braunem Kopf und Blass, Schwarz-weiß und Blass sowie Schwarze Schafe. In der jeweiligen Gruppe wurde bewertet: Widder, 0,6 bis 1 Jahr, 1 bis 2 Jahre, 2 bis 3 Jahre. Altschafe, tocken/säugend, ab 4 Jahren. Jungschafe, trocken/säugend 2 bis 4 Jahre, Altkilber, trocken/säugend 1 bis 2 Jahre, Jungkilber, trocken von 0,6 bis 1 Jahr und Bambini, ab September 2010 geboren. Als Preisrichter konnten Peter Kuprian aus Neustift im Stubai und Toni Markt aus Flaurling gewonnen werden, unterstützt von Gerhard aus dem Ötztal.

Hervorragende Organisation

Die Tscheggenausstellung begann von 8 bis 9 Uhr mit dem Auftrieb nahe der Volksschule. Nach der Tiersegnung fand die Bewertung statt. Jeder Ausstellung hatte 20 Euro Nenngeld zu entrichten, unabhängig wie viele Tiere jeweils aufgetrieben wurden. Die Preisverleihung mit dem Schaferball und einer Tombola am Abend im Gemeindehaus war bis nach Mitternacht stark besucht. Die 1. Tscheggenausstellung in St. Leonhard war hervorragend organisiert. Kompliment an Obmann Florian Larcher und Schriftführer Johann Schranz, die dem Organisationsteam vorstanden.

Fotos: Knut Kuckel

Manfred Krug

Als ein Pionier der Tiroler Tscheggenschafer freue ich mich, gelegentlich noch den ein oder anderen Beitrag beitragen zu können.

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beiträge

Gästebuch

  • Hugo Erhart / 26. September 2018:
    3 Jahre alter braun-weißer Tscheggenschaf Widder zu verkaufen. Erfolge bei... »
  • Mang Bernhard / 17. September 2018:
    Verkaufe mehrere Tscheggen. 0664/73502843 »
  • Josef Schöpf / 14. April 2018:
    Servus Die Neue Seite gefällt mir gut. Aber wo bleiben... »